Villa Maria - Bed and breakfast - Toscana - Italia chisiamo servizi luoghi prezzi prenotazioni contatti



Orte zum besichtigen




pisa
Es sind nur wenige Kilometer bis Lucca mit seiner Stadtmauer aus dem 15. Jhd, den wunderschönen Villen, Pisa mit seinem berühmten Turm.
Florenz ist nur 50 km entfernt und ist einfach mit dem Zug oder dem Auto zu erreichen.
Erwähnenswert ist auch Trekking in den apuanischen Alpen und das Meer bei Viareggio. Nicht zu vergessen die Musik: man kann einen Ausflug nach Torre del Lago machen, um eine Aufführung der "Bohème" oder "Madame Butterfly" zu besuchen.
vicopisano Vicopisano ist ein herrliches mittelalterliches Dorf und die beste Art und Weise es zu besichtigen ist zweifellos durch die Sträßchen zu spazieren und seine wunderschönen Monumente zu betrachten. Das antike Dorf hat immer noch eine städtebauliche Anlage aus dem 12. Jhd. mit mittelalterlichen Gebäuden, die perfekt erhalten sind.
Das Dorf, das sich über einen kleinen Hügel erstreckt, einst vom Fluss umgebene Insel, hat seinen eindruckvollsten Zugang vom "Torre delle Quattro Porte", das einzige mittelalterliche Stadttor, das erhalten ist. Gassen, Treppen bieten in einer eindrucksvollen Atmosphäre den Blick auf architektonische Schmuckstücke, wie "La Rocca" (die Burg), die von Filippo Brunelleschi entworfen wurde (siehe Foto), die vielen und unversehrten Türme der antiken, mittelalterlichen "Domus" (Residenzen), der amtsgerichtliche Palast, das Rathaus.
Von besonderer Bedeutung sind die romanischen "Pieve" (ländliche Pfarrkirchen): Die Pfarrkirche von St. Maria, die im 12. Jhd. außerhalb der Stadtmauern erbaut wurde und die Pfarrhäuser von St. Andreas und St. Jakob, nur wenige Kilometer vom historischen Stadtkern entfernt.

volterra Volterra, bekannt für seinen Alabaster, ist eine Stadt der Kunst, die, wie wenige andere, mit seinen Bauwerken dreitausend Jahre Geschichte dokumentieren kann.
Touristen können drei Museen bewundern, die alle mit einer Eintrittskarte das ganze Jahr über besichtigt werden können:
Etruskisches Museum Guarnacci, Gemäldegalerie und Stadtmuseum, Kunstmuseum für Kirchengerät.
calci In der Erforschung über die Herkunft der Sprache, stammt der Name Calci vom Lateinischen "calx, calcis", oder "calce" (Kalk) ab, der reichlich in den Steinbrüchen vorhanden ist, die sich entlang der Straße am Fuße der Berge erstrecken. Calci ist berühmt für seine "Certosa" (Kartause), Naturkundemuseum, die "Pieve SS. GIOVANNI E ERMOLAO", die Wallfahrtskirche von Tre Colli und das Kloster von S.AGOSTINO a NICOSIA.
montecatini terme Montecatini Terme faszinierend, elegant, reich und vital bietet nicht nur Möglichkeiten zum Wohlbefinden, Trinkkuren und Schlammbäder an, sondern auch sportliche Einrichtungen und Anlagen, die in der Lage sind die Erwartungen der Liebhaber der verschiedensten Sportarten, wie, Schwimmen, Tennis, Reiten, Trekking, Schießen, Golf, 11 km Kanufahren auf den Strömen des Lima, Fischen, Free Climbing, Paragleiten zu erfüllen und eine der größten Pferderennbahnen Italiens. Zwei Bingo-Säle, Tanzsäle, Discotheken, Nachtlokale, Piano Bar, Weinlokale...


KONTAKT FüR WEITERE INFORMATIONEN





Museo Piaggio


villa maria bed breakfast